LAK Schul- / Studienbeihilfe

Die LAK Schul - und Studienbeihilfe unterstützt Dich finanziell während der Ausbildung Deines Kindes!

  • Voraussetzungen
  • Kammerzugehörigkeit
  • mindestens 6 Monate in der Land- und Forstwirtschaft tätig
  • das Kind muss nach der Pflichtschulzeit eine weiterführende Schule oder ein Studium besuchen
  • Kind < 27 Jahre
  • Familienbeihilfe wird bezogen

Was ist zu beachten?

Die Beihilfe erhöht sich pro weiterem Kind, für das der Antragsteller Familienbeihilfe bezieht oder Alimentationszahlungen leistet, um 90 €. Ist während des Schul- / Studienjahres eine internatsmäßige oder private Unterbringung außerhalb des Wohnortes der Eltern notwendig, kann um Unterkunftskostenzuschuss angesucht werden. Die Höhe beträgt bis zu 120 €. Studienbeihilfen können nur bewilligt werden sofern das Bruttojahreseinkommen die Höhe von 10.000 € des studierenden Kindes nicht übersteigt.

Fördersätze

Art der Beihilfe

Höhe der Beihilfe

Schulbeihilfe ab dem 10. Schuljahr

140 €

Studienbeihilfe ab Inskription an einer Universität oder Fachhochschule

190 €

Hier geht's zur Schul-/Studienbeihilfe

Antragstellung

1.

Nachweis über Alimentationszahlungen

Sofern das leibliche Kind nicht dauernd im eigenen Haushalt des kammerzugehörigen Elternteiles wohnt ist ein Nachweis über Alimentationszahlungen der letzten 12 Monate vorzulegen.

2.

Antragsformular

Das Antragsformular ist ordnungsgemäß auszufüllen, zu unterfertigen und mit den erforderlichen Unterlagen dem LAK-ServiceCenter in St. Pölten zu übermitteln.

3.

Frist

Um Schul-/Studienbeihilfe kann von Beginn bis zum Ende des laufenden Schul-/Studienjahres angesucht werden.

4.

Erforderliche Unterlagen

– Antragsformular

– Schulbesuchs- oder Inskriptionsbestätigung

– Meldebestätigung oder Mietvertrag (bei Unterkunftskostenzuschuss)

– Mitteilung über den Bezug der Familienbeihilfe (Finanzamt)

– Jahreseinkommensbescheid des studierenden Kindes (ab dem 24. Geburtstag)

– Nachweis über Alimentationszahlungen der letzten 12 Monate (wenn das leibliche Kind nicht dauernd im eigenen Haushalt des/der Antragstellers/in wohnt)

Alle erforderlichen Unterlagen müssen in deutscher Sprache ausgefüllt sein.

Eine Initiative des Landes NÖ in Zusammenarbeit
mit der Menschen und Arbeit GmbH.
NOE Logo