NÖ Weiterbildungsscheck

Das Land Niederösterreich und der Europäische Sozialfonds (ESF) fördern Deine berufliche Weiterbildungsmaßnahme.

Du bist...

Arbeitnehmer oder Arbeitnehmerin mit maximal Pflichtschulabschluss?
seit mindestens einem Jahr als Ein-Personen-Unternehmen tätig und hast maximal den Pflichtschulabschluss?
Arbeitnehmer oder Arbeitnehmerin mit einem formal nicht anerkannten beruflichen Abschluss im Ausland und bist als Hilfskraft tätig?

  • Voraussetzungen
  • Hauptwohnsitz muss sich seit mindestens 6 Monaten vor Kursbeginn in Niederösterreich befinden
  • Die Bildungsmaßnahme muss bei einem zertifizierten bzw. anerkannten Bildungsträger absolviert werden, der mit dem Land Niederösterreich einen Kooperationsvertrag abgeschlossen hat.
  • Die Qualifizierungsmaßnahme muss der berufsbezogenen Aus- oder Weiterbildung dienen. Gefördert werden weiters Prüfungsgebühren und die Nostrifizierung von beruflichen Abschlüssen, die im Ausland erworben wurden.

Wie viel wird gefördert?

Die Höhe der Förderung beträgt bis zu 90 % der Kurskosten bzw. der Prüfungsgebühr und ist mit maximal 3.000 € begrenzt. Der Förderwerber/die Förderwerberin hat jeweils einen Selbstbehalt von 10 % und allfällige, die maximale Förderung übersteigende Kosten zu tragen. Förderungen von dritter Seite sind insoweit zu berücksichtigen, als der gesamte Förderbetrag (inklusive des NÖ Weiterbildungsschecks) nicht höher als die nachgewiesenen Kurskosten sein darf.

Hier geht’s zum Sonderprogramm: NÖ Weiterbildungsscheck

Antragstellung

1.

Bildungsplan

Im Vorfeld der Qualifizierungsmaßnahme und vor Antragsstellung muss verpflichtend ein Bildungsplan bei einer anerkannten anbieterneutralen Bildungsberatung erarbeitet werden (z.B. Netzwerk Bildungsberatung NÖ, Bildungsberatungen von gesetzlichen Interessensvertretungen, Bildungsberatungen mit IBOBB-Zertifizierung). Nähere Informationen dazu unter: https://www.bildungsberatung-noe.at/

2.

Teilnahme

Für die Inanspruchnahme einer Förderung ist eine mindestens 75%ige Anwesenheit oder ein positiver Prüfungsabschluss erforderlich.

3.

Während eines Zeitraumes von 3 Jahren ab Erstantragstellung können insgesamt höchstens 3.000€ Förderung in Anspruch genommen werden.

Eine Initiative des Landes NÖ in Zusammenarbeit
mit der Menschen und Arbeit GmbH.
NOE Logo