NÖ Bildungsförderung Fachkräfteinitiative Pflege & Soziales

Um dem Mangel an fachlich qualifiziertem Personal im Pflege- und Sozialbereich entgegenzuwirken, fördert das Land Niederösterreich berufliche Umschulungen, Qualifizierungs- und Weiterbildungsmaßnahmen.

Du bist...

Arbeitnehmer/Arbeitnehmerin in der Privatwirtschaft?
Arbeitnehmer/Arbeitnehmerin und beziehst Kinderbetreuungsgeld?
Arbeitnehmer/Arbeitnehmerin und beziehst Weiterbildungsgeld?
Wiedereinsteiger/Wiedereinsteigerin (bis höchstens fünf Jahre nach Ende einer Karenz) und hast keine Leistung vom AMS erhalten?
öffentlich Bedienstete/öffentlich Bediensteter in handwerklicher Verwendung (z.B. Tischler/in, Elektriker/in, Straßenwärter/in etc.)?).

  • Voraussetzungen
  • Der Hauptwohnsitz muss sich seit mind. 6 Monaten vor Kursbeginn in Niederösterreich befinden.
  • Die Bildungsmaßnahme muss der Umschulung und/oder der berufsbezogenen Weiterbildung in den Bereichen „Pflege und Soziales“ dienen und berufsbegleitend bei einem zertifizierten bzw. anerkannten Bildungsträger absolviert werden.
  • Das monatliche Bruttoeinkommen der antragstellenden Person darf die in der Richtlinie festgelegte Höchstgrenze nicht übersteigen.
  • Ein erfolgreicher Abschluss.

Was wird gefördert?

Während eines Zeitraumes von 3 Jahren ab Erstantragstellung können insgesamt höchstens 2.500 € Förderung in Anspruch genommen werden.

Wie viel wird gefördert?

monatliches Bruttoeinkommen

Förderhöhe

bis 1.500 €

80 % der Kurskosten

bis 2.000 €

60 % der Kurskosten

bis 3.000 €

40 % der Kurskosten

bis 4.000 €

20 % der Kurskosten

Hier geht’s zum Sonderprogramm: Fachkräfteinitiative Pflege & Soziales

Antragstellung

1.

Für die Inanspruchnahme der Förderung ist die Absolvierung der Bildungsmaßnahme (davon mindestens 75 % Anwesenheit) oder ein positiver Abschluss erforderlich.

Eine Initiative des Landes NÖ in Zusammenarbeit
mit der Menschen und Arbeit GmbH.
NOE Logo