„Tut gut!“ - Projekt Gesunder Betrieb

Zufriedenheit bei und durch die Arbeit ist eine wichtige Voraussetzung für körperliche und seelische Gesundheit. Nutze das kostenfreie Angebot und starte ein BGF-Projekt! „Gesunder Betrieb“.

Wer kann am Programm teilnehmen?

  • Betriebe mit Standort in einer „Gesunden Gemeinde“ bzw. in einer Bezirkshauptstadt

  • Gemeindebetriebe in einer „Gesunden Gemeinde“

Welche Leistungen werden von „Tut gut!“ übernommen?

Im Rahmen des Projektes wird der Aufwand des Prozesses (Mitarbeiterinnen- und Mitarbeiterbefragungen, Ergebnispräsentation, Gesundheitszirkel) – inklusive der Betreuung durch die BGF-Beraterin bzw. durch den BGF-Berater– von „Tut gut!“ getragen. Die Kosten für die Umsetzung der individuellen Maßnahmen werden von den Betrieben selbst übernommen. Gemeindebetriebe können um eine finanzielle Unterstützung bei „Tut gut!“ ansuchen.

Das Projekt dauert je nach Betriebsgröße ca. 1,5-2 Jahre. Danach erfolgt der Übergang in den Regelbetrieb.

Wenn die Ziele der Betrieblichen Gesundheitsförderung verfolgt werden, so kann dies:

  • Burnout verhindern

  • psychische Belastungen reduzieren

  • die Zusammenarbeit verbessern

  • das Betriebsklima stärken

  • die gesetzlichen Vorschriften des Arbeitnehmerschutzgesetzes erfüllen

Alle Informationen findest Du hier!

„Tut gut!“ - Projekt Gesunder Betrieb
Eine Initiative des Landes NÖ in Zusammenarbeit
mit der Menschen und Arbeit GmbH.
NOE Logo